Wir planen unser Wunsch-Radwegenetz!

 

Fahrradclub lädt zum „ADFC-Mapathon“ ein

Videokonferenz am 11.5.2021

 

Zu einer ungewöhnlichen Aktion ruft jetzt der ADFC Offenburg auf: Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen, gemeinsam mit Aktiven des ADFC und der Bürgerinitiative Rückenwind ein Wunsch-Radwegenetz für die Stadt Offenburg und nähere Umgebung zu entwickeln! Das Ergebnis ist ein wesentlicher Beitrag zum Masterplan Verkehr 2035, mit dem die Mobilitäts- und Verkehrsentwicklung in Offenburg für die nächsten 15 Jahre definiert wird.

ADFC-Vorsitzende Monika Kunschner sagt: „Wir wollen beim ADFC-Mapathon Menschen zusammenbringen, die aus eigener Anschauung wissen, wo in Offenburg dringend Radwege gebraucht werden. Um mitzumachen reicht es, die Stadt einigermaßen gut zu kennen – am besten aus Fahrrad-Perspektive. Gemeinsam wollen wir dann die Haupt- und Nebenrouten für ein zeitgemäßes Radwegenetz auf Papier und einer digitalen Karte entwerfen. Dieses Wunsch-Radwegenetz werden wir im Anschluss nutzen, um mit dem Oberbürgermeister, der Stadtverwaltung und den Projektmanagern des Masterplans Verkehr 2035 in einen konstruktiven Dialog einzutreten. Übrigens: Straßenverkehr ist keine reine Männersache – wir möchten ausdrücklich auch Frauen ermutigen, am Wunsch-Radwegenetz mitzuarbeiten!”

Der ADFC Offenburg hat einen Vor-Entwurf erstellt und lädt Bürgerinnen und Bürger zu Kommentaren und zur Diskussion ein:

  • Der Vor-Entwurf kann ab sofort auf der Homepage des ADFC Offenburg https://offenburg.adfc.de/neuigkeit/mapathon eingesehen und via Email an offenburg@adfc-bw.de bis zum 09.Mai 2021 kommentiert werden.
  • Das ADFC-Mapathon Diskussionstreffen

„Wir planen unser Wunsch-Radwegenetz!“ findet digital statt

am Dienstag den 11.05.2021, 19:00 bis 20:30 Uhr per Videokonferenz auf https://meet.jit.si/OffenburgMapthon .

Für Rückfragen steht Ulrich Wieland (ulrich.wieland [at] adfc-bw.de, tel 0171 2675764) zur Verfügung. 

Hintergrund: Geld vom Bund für Radwegenetze

Seit Ende 2020 stellt das Bundesverkehrsministerium den Kommunen Rekordmittel für den Bau von Qualitätsradwegen zur Verfügung. Voraussetzung für die Beantragung dieser Mittel ist das Vorliegen eines zusammenhängenden Radnetzplans. Die Stadt Offenburg arbeitet derzeit an einem Masterplan Verkehr 2035, der Zeitpunkt ist daher ideal zur Entwicklung und Einarbeitung eines Radverkehrskonzeptes einschließlich eines Radnetzplans.  

  

Über den ADFC: Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club e.V. (ADFC) ist mit mehr als 200.000 Mitgliedern die größte Interessenvertretung der Radfahrerinnen und Radfahrer in Deutschland und weltweit. Die ADFC-Ortsgruppe Offenburg hat das Ziel, den Anteil des Radverkehrs in Offenburg und Umgebung deutlich zu erhöhen und Offenburg wieder zu einer der fahrradfreundlichsten Städte Deutschlands zu machen. Hintergrundinformationen und Materialien zum ADFC-Projekt Mapathon gibt es auf www.adfc.de/mapathon

Kontakt

Monika Kunschner, Email: Monika.Kunschner [at] adfc-bw.de, tel. 0157 79030936

Ulrich Wieland, Email: ulrich.wieland [at] adfc-bw.de, tel 0171 2675764

 


https://offenburg.adfc.de/pressemitteilung/wir-planen-unser-wunsch-radwegenetz

Ich möchte dabei sein!

Bleiben Sie in Kontakt