ADFC begrüßt Tempo 30 in Appenweier und Zimmern

 

Appenweier und Zimmern leiden unter starkem Durchgangsverkehr auf der B3, die durch die Ortsmitten führt. Der ADFC hat sich aus Gründen der Verkehrssicherheit und des Lärmschutzes schon lange für Tempo 30 eingesetzt. Jetzt wurde Tempo 30 eingeführt.

 

Immer mehr Gemeinden führen Tempo 30 auf ihren Durchgangsstraßen ein. So konnte auch in Appenweier an der "Ortenauer Straße" und an der "Landstraße" in Zimmern aufgrund des Lärmaktionsplans Tempo 30 an beiden B3-Ortsdurchfahrten eingeführt werden.

Tempo 30 hat viele positive Auswirkungen auf Straßenlärm, aber auch auf Verkehrssicherheit und Umwelt, und macht Städte und Gemeinden lebenswerter.

Untersuchungen zeigen, dass in Tempo 30-Zonen 40 % weniger Unfälle passieren als in vergleichbaren Tempo 50-Bereichen. Grund dafür ist die Tatsache, daß die Bremswege bei Tempo 30 weniger als halb so lang sind wie bei Tempo 50. Auch sind Unfälle bei Tempo 30 im Allgemeinen weniger schwer.

Kinder und ältere Menschen sind von schnell fahrenden Autos besonders gefährdet.

Umgekehrt erhöht Tempo 30 die Fahrzeiten nur unwesentlich und hat auf den Verkehrsfluss eher positive Auswirkungen. 

Tempo 30 wird auch das Radfahren in Appenweier wieder attraktiver machen. Viele Radfahrende trauten sich bisher nicht auf die viel befahrene Appenweirer Bundesstraße.

Generell setzt sich der ADFC für Tempo 30 innerorts als Regelgeschwindigkeit ein. Mehr Informationen dazu gibt es hier.

 

https://offenburg.adfc.de/neuigkeit/adfc-begruesst-tempo-30-in-appenweier-und-zimmern-1

Bleiben Sie in Kontakt